Fragen, Nachdenken, Reflektieren. Wachsen, Sinnieren, Leben.

Wo lang geht’s bitte nach Nicaragua?

Wo lang geht’s bitte nach Nicaragua?

Oh man, unsere Ökobilanz für diese Reise ist wahrscheinlich nicht die beste. Und alles nur, weil das mit den Airlines und Ticket-Preisen in dieser globalisierten Welt schon etwas komisch ist. Obwohl wir nun quasi mit der Kirche ums Dorf fliegen, zahlen wir dadurch nur die Hälfte. Aber eins nach dem anderen 😉

Alles begann mit dem Traum von Nadine. Wir beide wussten nicht viel mehr über Nicaragua und Costa Rica als die ungefähre Lage, die Sprache und dass es da Faultiere gibt… Ja, da hörte es auch schon auf. Irgendwo hat Nadine auch aufgeschnappt, dass es dort unglaublich schön sein soll. Und es ist wohl ideal zum Entschleunigen. Zu einem fairen Preis. Perfekt. Mehr brauchten wir nicht. Und Faultiere sind doch voll süß! Wir haben uns schon selbst an einem Baum hängen sehen 🙂

Ich habe den Traum, dass ich in Nicaragua am Strand auf einem Stein sitze und mir den Sonnenuntergang anschaue. Jeden Tag. Nicht mehr.Nadine

Nun hieß es also Flüge suchen. Nach Nicaragua? Nach Costa Rica? Oder doch nach Panama und dann weiter? Und von wo geht’s zurück? Die Optionen waren üppig. Die Preise auch 😀 Das wollte ich aber nicht so stehen lassen.

Also fing ich an, auf verschiedenen Preisvergleichsportalen für Flüge und den Websites der gängigen Airlines herumzuprobieren, welches die günstigsten Kombination von Ab- und Zielflughäfen, Stop-Overs und Daten sind. Irgendwie steckt doch ein kleiner Analytiker in mir, denn im Gegensatz zu Nadine macht mir das schon Spaß. Deshalb bin ich auch unser privates Reisebüro 😀

Letztlich waren wir vom Ergebnis überrascht. Hin- und Rückflüge von/nach Berlin lagen nicht in unserem Budget. Aber von Brüssel aus war es schon fast günstig! Komisch, denn das hieß auch, dass wir von Brüssel zurück nach Deutschland fliegen. What?

Ja, klingt komisch, ist aber so. Wir haben uns einen günstigen Flug von Berlin nach Brüssel gesucht. Von da geht es dann am nächsten Tag mit Lufthansa (Wow!) als Multistop über Frankfurt und Panama City nach Managua. Die Rückreise geht dann dank eines Tricks (schreib uns eine Nachricht, wenn du wissen willst, welcher) mit Air Canada von San José (Costa Rica) über Toronto und Frankfurt direkt nach Berlin. Alles ohne zu lange Aufenthalte und zu einem sehr guten Preis.

Und wie ich nun mal so bin, habe ich das einfach gebucht und Nadine damit etwas überrascht 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.